deutschenglisch

Kunden Und Ihre Meinungen

"Man kann sich darauf verlassen, in der Denkschule viele interessante und kluge Menschen zu treffen, denn sie ist ein magischer Ort für alle, die raus wollen aus den alten Denkmustern der unternehmerischen Käfighaltung, und die sich selbst und ihre Organisationsstrukturen grundlegend ändern wollen." Dr. Kerstin Friedrich, GoGREAT


"Stephanie Borgert zeigte im Rahmen unseres Projektmanagementforums Wege aus der Komplexitätsfalle auf, in der sich nahezu jeder Projektmanager wiederfindet. Mit ihrer aufgeschlossenen und teilnehmerbezogenen Art legte sie mittels vieler anschaulicher Beispiele ihrer Keynote den Grundstein für den folgenden,vertiefenden Workshop. Mit ihrer großen Fachlichkeit und interaktiven Vorgehensweise legte sie dar, dass wir in einem sich stetig ändernden Projektumfeld fortwährend unseren Führungsstil und unsere Methodik überprüfen und jeweils anpassen sollten, um der Komplexität erfolgreich zu begegnen. Vielen Dank liebe Stephanie für einen spannenden und inspirierenden Tag in Hamburg! 

Christian von Berg - Transformations- und Projektmanager der Otto Group, Hamburg 


"At PMI Passion for Projects 2017 in Malmö, Stephanie delivered a thought-provoking and on-point talk about organisational complexity that was well-received by the audience.She took relevant examples from real-life projects and weaved them into theoretical contexts with clarity and humour. It was a pleasure having her as a guest speaker for the Corporate Outreach track of the conference." 

Helen Platt, Corporate Outreach - PMI South 


"Wer Stephanie Borgert noch nicht live erlebt hat, hat in der Tat etwas verpasst! Den über 300 Teilnehmern der LeanAroundTheClock, dem größten deutschsprachigen LeanEvent, war ihr Vortrag "Denkfehler 4.0 - Warum die Digitalisierung Ihr kleinstes Problem ist" viel zu kurz. Gut und gerne hätten sie den Ausführungen weitere 45 Minuten folgen wollen. Stephanie Borgert versteht es, dem Publikum mit Ihrem charmanten, witzigen und bisweilen spitzen Vortragsstil aufzuzeigen, warum Digitalisierung in der Tat das kleinste Problem von Organisationen ist." 

Ralf Volkmer, Veranstalter LeanAroundTheClock


"Bei Frau Borgert bekommt man mehr Lust auf Komplexität. Man entdeckt in ihrem Vortrag sofort, dass sie mitten in ihrer Domäne steht, dass sie klar und mit echtem Herzblut vorträgt - stilsicher, humorvoll, eloquent und intelligent."

Stephan Tasche, Herdecke


"Lebensnah, teilnehmerbezogen, unkompliziert, strukturiert und offen - es macht Freude, Stephanie Borgert als Referentin auf der Bühne zu haben. Mit ihrer Begeisterung für das Thema Komplexität erleichtert sie den Zuhörenden den Zugang zum Thema.  Sie schafft wertvolle Grundlagen für die weitere Auseinandersetzung und regt zum Umdenken an."

Donatus Berlinger, Abteilungsleiter Erwachsenenbildung, PH Luzern


"Stephanie Borgert gehört zu den wenigen Rednern, die das Thema Komplexität durchdrungen haben und es gleichzeitig auf den Punkt kommunizieren können. Es ist ein Genuss, ihr in die Gedankenwelt der Komplexität zu folgen. Um es ganz einfach auszudrücken: Beim Thema Komplexität einfach immer Frau Borgert buchen."

Lutz Langhoff, Redner, Autor, Unternehmensentwickler


"Stephanie Borgert hielt auf unserem Projektmanagement-Kongress "PM Welt 2016" in München einen Vortrag zum Thema "Raus aus der Komplexitätsfalle - egal was kommt!". Der praxisorientierte Vortrag stieß auf ein sehr großes Interesse der Teilnehmer. Frau Borgert verstand es, auf lockere Art und Weise, das schwierige Thema Komplexität mit der nötigen Tiefe verständlich und sehr unterhaltsam zu vermitteln. Die Teilnehmer waren begeistert. Jederzeit sehr gerne wieder."

Petra Berleb, Geschäftsführende Gesellschafterin Projekt Magazin


"Die Irrtümer der Komplexität": Mit ihrem dynamischen und teils durchaus provokanten Vortrag zum Umgang mit Komplexität setzte Stephanie Borgert beim Management Innovation Camp 2016 einen nachhaltigen Impuls für ein Publikum von Unternehmern und Führungskräften verschiedenster Branchen. Sie legte damit eine hervorragende thematische Grundlage für eine Vielzahl weiterer Diskussionen und Workshops im Verlauf der Veranstaltung. Herzlichen Dank für diesen Beitrag!

Falk Schmidt und Heiko Bartlog, Veranstalter Management Innovation Camp


"Einfache Sachverhalte darstellen kann jeder. Komplexe Inhalte kompliziert transportieren können viele, aber wem nutzt das? Stephanie Borgert macht komplexe Themen anschaulich und vermittelt sie verständlich und unterhaltsam. Das macht den Unterschied!"

Dr. Hubert Staudt, Vorstand, top itservices AG


"Wenn Sie wissen wollen, warum Jesus nicht mehr zu den Vorbildern gehört, warum es ein Fehler ist, allein Experten zu vertrauen und wozu Red Teams gut sind, dann buchen Sie den Vortrag "Irrtümer der Komplexität" von Stephanie Borgert. Einfach empfehlenswert."

Jürgen Diessl, Verlagsleiter Econ


"Stephanie Borgert hat uns das Thema „Komplexität und Resilienz im Projektmanagement“ sehr kompakt und gleichzeitig tiefgehend vermittelt. Sowohl die Symptome als auch die dahinterliegenden Ursachen hat sie anhand vieler Beispiele aus der Praxis sehr anschaulich und nachvollziehbar erklärt. Dies und ihre humorvolle Art haben uns den Transfer leicht gemacht. Vielen Dank."

David Nitescu und Janine Kleidorfer


"Die Vorträge von Stephanie Borgert sind immer wieder impulsreich. Sie zeigt auf anschauliche Weise, wie sich komplexe, unbeweglich erscheinende Sachverhalte in Organisationen auflösen lassen. Und sie erklärt, worauf es auch bei schwierigsten Verhandlungen ankommt, damit beide Seiten als Gewinner daraus hervorkommen. Und das mit einem besonderen Charme! Es lohnt sich, ihr zuzuhören und mit ihr zu diskutieren."

Dr. Adnan Elci, Unternehmensberater


"Der Vortrag von Frau Borgert zum Thema 'Komplexitätsfallen' war inspirierend, kurzweilig und lebendig. Den Unterschied zwischen Komplexität und Kompliziertheit macht sie sehr transparent und nachvollziehbar, damit konnte ich wertvolle Impulse für die eigene Praxis mitnehmen. Besonders beeindruckt hat mich, dass Frau Borgert den Vortrag komplett frei ohne Hilfsmittel gehalten hat."

Torsten Otto, Leiter CC PMP, Haufe Akademie


"Frau Borgert begeisterte mit ihrem kurzweiligen Vortrag 'Einfach war gestern - Projekte zwischen Chaos und Kontrolle'. Besonders gefallen hat mir ihre erfrischend direkte Art, die Dinge beim Namen zu nennen."

Sabrina Martiensen, Projektleiterin, Micromata GmbH


"Mit ihrem spannenden Vortrag gelang es Stephanie Borgert, die Zuhörerinnen und Zuhörer vom ersten Moment an zu fesseln. Hilfreiche Beispiele zum Umgang mit komplexen und überraschenden Projektsituationen sorgten auch bei kritischen Teilnehmern für manches "Aha-Erlebnis". Man merkt: Frau Borgert schöpft aus einem reichen Erfahrungsschatz. Ihre Ansätze sind spannend und überzeugend."

Christian Klie, GPM Regionalgruppe Hamburg


"Am 26. Juni 2014 fand die erste Projektmanagement Konferenz der RWE Deutschland AG auf Schloss Paffendorf statt. Rund 70 Teilnehmer aus verschiedenen RWE-Gesellschaften trafen sich, um über aktuelle Themen und Trends rund um das Thema Projektmanagement zu informieren und sich auszutauschen. Der Vortrag "Einfach war gestern, Projekte zwischen Chaos und Kontrolle" von Frau Stephanie Borgert wurde von vielen Teilnehmern als herausragend bewertet, wie folgende Originalzitate belegen: "Der Vortrag von Fr. Borgert hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen und wird Einfluss auf meine zukünftige Arbeitsweise haben, Danke." "Der Vortrag von Frau Stephanie Borgert war sensationell!". Frau Borgert überzeugte durch ihre Fachkompetenz sowie ihren lebhaften, motivierenden Vortragsstil. Sie hat unser Interesse geweckt, mehr über das H.A.P.-Modell zu erfahren."

Anton Schenk, Leiter Prozess- und Projektmanagement der RWE Deutschland AG


"Wir haben Stephanie Borgert kennengelernt im Einsatz bei einem Großkunden, einem führenden internationalen ICT-Service-Provider. In mehreren Applikations-Management-Zentren erfüllte sie Projektmanagementaufgaben, die unter anderem die organisatorische Entwicklung des Teams sowie Personalentwicklungsmaßnahmen betrafen. Das Umfeld war äußerst anspruchsvoll.  Was uns und unseren Kunden immer begeistert hat, ist die seltene Fähigkeit, analytische Präzision mit persönlichem Einfühlungsvermögen zu verbinden. In diesem Sinne war Stephanie Borgert oft direkt als Coach unserer Kunden tätig. Beide Seiten („hard & soft facts“) zusammenzubringen und dabei ganzheitlich vorzugehen, ist beeindruckend."

Wolfgang Schnober, geschäftsführender Gesellschafter, TCI GmbH


"Durch Ihre zweitägige Schulung zum Projektmanagement bei uns im Hause haben wir unsere Projektmanagement-Fähigkeiten deutlich gestärkt und sind nun hervorragend und frisch trainiert, um unser erfolgreiches, kraftvolles und zielgerichtetes Projektmanagement mit Schwung auf die Straße zu bringen. Ihr Training war eines der interessantesten und auch kurzweiligsten, die ich in der letzten Dekade besuchen durfte. Ihre Kompetenz bildet zusammen mit Ihrer Empathie eine hervorragende Kombination, die ich gerne weiterempfehle."

Veronika Kunert, Head of Projektmanagement, proinnovera GmbH


"Vielen Dank Frau Borgert für einen phantastischen Nachmittag mit den Themen "holistisches Projektmanagement" sowie "Resilienz im Projektmanagement" in Kombination mit einem durchdachten, interaktiven Workshop. Unsere Kunden als auch wir freuen uns schon heute auf die Fortsetzung in 2014."

Markus Bappert, Manager Service Center, top itservices AG


"Stephanie Borgerts Impulsvortrag "Exzellente Kommunikation an der Nahtstelle von Business und IT" kam bei den Teilnehmern der MID Insight 2012 sehr gut an. Frau Borgert führte vor Augen, wie wir Menschen wahrnehmen und bewerten und gab fünf praxistaugliche Regeln an die Hand, die nicht nur in IT-Projekten die Kommunikation erleichtern und verbessern."

Renate Herrmann, Public Relations Manager MID GmbH 


"Frau Borgert überzeugte durch ihre Fachkompetenz ebenso wie durch ihre Empathie im Rahmen von Moderations- und Coachingprozessen für Mitarbeitende und Führungskräfte. Sie trug durch ihre sach- und personengerechte Leistung wesentlich zur Klärung und Auflösung von brisanten Konfliktsituationen im Rahmen der Prozess-Projektbegleitung bei. Bei der Neugestaltung unserer Projektmanagementseminare im innerbetrieblichen Weiterbildungsprogramm hat sie uns mit ihrem Know-how maßgeblich unterstützt und steht uns hier als Trainerin zur Verfügung. Wir empfehlen sie ebenso gern als Moderatorin, Coach und Projekt-Prozessbegleiterin."

Elke Ferlemann, Leiterin PE/Ausbildung, Westfälische Provinzial


"Frau Borgert hat es verstanden, mit ihrem didaktischen wie fachlichen Sachverstand den Teilnehmern des Kurses zu verdeutlichen, dass gute Kommunikation die Basis einer erfolgreichen Beratung darstellt. Die fachliche Qualifikation von Beratern gilt als selbstverständlich, eine den Kunden in das Zentrum der Kommunikation stellende Vorgehensweise, beschreibt den Unterschied und macht den exzellenten Berater aus. Anhand des Vortrages und der durchgeführten Übungen konnten die Teilnehmer ihre Kommunikation verbessern. Die Beispiele der verbalen- wie nonverbalen goes und no goes auf hohem Niveau haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Eindrucksvoll zeigte Frau Borgert: "Das Bessere ist der Feind des Guten" (Voltaire). Wir werden mit ihr weiter zusammenarbeiten."

Klaus Bullmann, Geschäftsführung PRO DV Consulting


"Der Kurs hat mir neue Denkanstöße gegeben, über die ich vorher nie nachgedacht habe - eine tolle Erfahrung und hoffentlich ein Schubs in die richtige Richtung. Eure Beobachtungen und Kommentare waren so präzise und einfühlsam, vielen Dank!"

Katharina S., Assistentin der Geschäftsführung


"Das Pferdecoaching hat mich auf ganz verschiedenen Wahrnehmungskanälen angesprochen. Das fand ich besonders beeindruckend. Dies hat es zu einem sehr intensiven Erlebnis gemacht, im Vergleich zu anderen Trainings- oder Coachingmethoden, die ich in der Vergangenheit kennen lernen konnte. Die Erfahrungen sind eine absolute Bereicherung, die mich noch lange begleiten werden!"

Sigga S., Personalentwicklung


"Mir ist vor allem aufgefallen, dass ihr Wert darauf gelegt habt zu unterscheiden 'Was habt ihr beobachtet' und nicht 'Was schließt ihr daraus'. Das macht die Selbstreflektion für den Teilnehmer leichter. Die Kommentare, selbst vor einer Gruppe, habe ich dadurch als große Hilfe empfunden. Schön war es auch bestätigt zu sehen, dass Pferde neutral sind und einem ganz direkt den Spiegel vorhalten."

Birgit M., Leiterin Presales & Servicemanagement


"Ein äußerst spannender und kurzweiliger Tag. Das Arbeiten mit den Pferden, die Feedback-Runden und die Video-Dokumentation liefern ein detailliertes Bild der eigenen Kommunikationsstrategien, welches man in dieser Klarheit sonst nicht so bekommt."

Frido B., Geschäftsstellenleiter Unternehmensberatung


Auszug aus der Kundenliste: